Ein Gedanke zu „Fünfzehntes Sonett – Louize Labé“

Schreibe einen Kommentar